Wenn der kleine Hunger kommt … dann ist die Versuchung groß, zum Schokoriegel oder anderen schnell verfügbaren Kalorienbomben zu greifen. Als Snacks für Zwischendurch sind diese süßen Sünden allerdings nicht nur aufgrund der Kalorien ungeeignet, sondern auch wegen des enthaltenen Industriezuckers: Dieser lässt den Blutzuckerspiegel steil ansteigen und ebenso rasant auch wieder abfallen. Die Folge: erneute Heißhungerattacken.
Dabei sind gesunde Snacks für Zwischendurch kein Zauberwerk: Für den herzhaften Hunger empfiehlt sich eine sättigende Tasse Brühe oder ein proteinreicher, gesunder Snack wie Vollkornbrot mit fettarmem Frischkäse oder ein Salat aus Garnelen, Flusskrebsen, etwas Joghurt und Gemüse. Beliebte Snacks für Zwischendurch sind auch ganz einfach frisch geschnittene Gemüsesticks aus Paprika, Möhren oder Kohlrabi, dazu ein frischer, kalorienarmer Dipp aus Quark und Kräutern.

Wer als Snacks für Zwischendurch die süße Variante vorzieht, kann ein ausgewogenes Müsli mit viel gesundem Getreide und Obst genießen. Falls die Zeit einmal nicht reicht, bieten sich auch Früchte pur an, denn vor allem der Apfel enthält jede Menge gesunde Vitamine und Mineralstoffe, die den Körper leistungsfähig und den Kopf frei halten.
Trockenobst wie Apfelchips, Trockenpflaumen oder Birnenchips trumpfen mit gesunden Inhaltsstoffen in konzentrierter Form auf: Durch die schonende Entziehung der Feuchtigkeit bleiben die wertvollen Ingredienzien fast vollständig erhalten und versorgen den Körper mit Vitaminen und Ballaststoffen. Das Powerobst entpuppt sich damit nicht nur als idealer Snack für Zwischendurch, sondern auch als wertvolle Unterstützung für eine geregelte Verdauung.
Ob frisches Obst oder Trockenfrüchte: Beides kann immer wieder neu variiert und kombiniert werden, um abwechslungsreiche Snacks für Zwischendurch zu erhalten. Quark mit Bananen, Joghurt mit Kiwichips oder Apfelstückchen, das bereits erwähnte Müsli mit Obst der Saison – erlaubt ist, was schmeckt. Auch wenn die Lust auf Schokolade übermächtig wird, darf man ab und zu schwach werden. Dann aber zu möglichst dunkler Schokolade mit hohem Kakaoanteil greifen, denn sie enthält weniger Zucker. Zudem ergaben Forschungen, dass sie die Durchblutung fördert und eine große Zahl gesunder Antioxidantien mit sich bringt.

Auch in flüssiger Form finden sich leckere Snacks für Zwischendurch: das ursprünglich indische Joghurtgetränk Lassi (auf zuckerfreie Varianten achten) sowie die immer beliebteren Smoothies aus frischem Obst finden sich mittlerweile in den meisten Supermärkten, können aber auch mit wenig Aufwand und je nach persönlichem Geschmack zuhause zubereitet werden und finden in wiederverwendbaren Flaschen als Snacks für Zwischendurch Platz in jeder (Hand)Tasche.
Ob Student, Schüler, Büroangestellter oder Handwerker: Studentenfutter ist einer der klassischen Snacks für Zwischendurch. Die nussig-fruchtigen Mischungen versorgen den Körper mit gesunden Fettsäuren, der geballten Power der Trockenfrüchte und schmecken dazu auch noch toll. Und eines ist mit diesen Snacks für Zwischendurch auf jeden Fall Geschichte: Das schlechte Gewissen danach!