Am Wochenende war es soweit: knabbetti war das erste Mal auf Messe! Das hieß es erstmal früüüh aufstehen und mit einem Auto voller Apfelchips nach Bad Zwischenahn flitzen. Ja genau…wo war Bad Zwischenahn noch gleich und überhaupt: es regnet!

Bad Zwischenahn…aija…schön hier…und übersichtlich, da ist auch gleich die Einfahrt zu den Apfeltagen…das ging ja fix. Eigentlich weiß man vor Müdigkeit spontan zwar noch gar nicht wie man heißt, aber da die Ansagen sind klar „in 30 Minuten geht’s los, ihr Stand ist im Gartenhaus“. Puuuuh – doch nicht draußen stehen! Glück gehabt! Aber jetzt muss  es flott gehen: Apfelchips auspacken, Tisch dekorieren, Apfeltüten aufstellen und das erste knabbetti Banner aufhängen“ *stolz grins*! Wo waren da gleich noch die Infoblätter? Neiiiin! vergessen! War ja klar…irgendwas mussten wir ja vergessen. Hm…improvisieren?!…Drucker?…ab ins Büro!!…denPresse-Mann mit Apfelchips „bestechen“…Infoblätter drucken…schnell noch die Pinnwand mit Infos zupflastern. Wowww! Gerade noch mal gut gegangen 🙂

Dann ging‘s auch schon los. Kaum 5 Minuten nach Eröffnung war die erste Tüte verkauft, und die zweite und dann gleich tütenweise…. *freu* Unter den Besuchern der Apfeltage waren viele, viele knabbetti Fans, die uns die Apfelchips förmlich aus der Hand gerissen haben. Viele Apfelchipstüten und so einige Besucher kamen 3-4 mal an den Stand. „Jetzt ist die Tüte schon wieder weg…“ Tja wo ist die nur hingekommen 🙂 Wir haben uns riesig darüber gefreut – dass es allen so gut geschmeckt hat und, dass wir soviel Lob für unsere Chips und unser Design bekommen

Nachdem wir dann gegen 18:00 Uhr wohl zum 10.000 Mal den Satz „Möchten Sie mal probieren? Süße Apfelchips aus der Sorte Gala – oder Apfelchips spritzig aus der Sorte Ingrid-Marie – selbst gemacht, ohne Zusätze!“ gesagt hatten und unsere Zungen trocken am Gaumen klebten, war es dann geschafft. Der Erste Messebesuch von knabbetti war um und wir waren fix und foxi. Das hat sich aber gelohnt –  knabbetti’s erster Messebesuch hat riesigen Spaß gemacht, trotz mäßigem Wetters wechselten hunderte Tüten den Besitzer und das Ganze machte definitiv Lust auf mehr! Wir kommen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder…