Müsliriegel sind ein großartiger Fitnesssnack. Deshalb haben wir für euch ein Rezept für einen saftigen Müsliriegel, der ohne zusätzlichen industriellen Zucker auskommt. Mit einer puren Ladung knackiger Apfelchips sind unsere Apfel-Müsliriegel der perfekte Snack für dein Fitnessprogramm. Nicht zu süß und nicht zu trocken, aber voller Energie!

 

Zutaten: (reichen für etwa 12 Müsliriegel der Größe 9 x 3 cm)

  • 70g Haferflocken (zart)
  • 60g Kerne-Mix (Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkerne)
  • 70g knabbetti Apfelchips (eine Packung)
  • 50g Mehl
  • 35g Honig
  • 70g Apfelmus

 

Zubereitung:

Wiege zunächst alle Zutaten ab. Die Kerne, die Haferflocken und das Mehl könnt direkt in einer Schüssel nacheinander abgewogen und dann vermischt werden. Zerbrösele die Apfelchips bis alle etwa Fingernagelgroß sind und gebe diese in die Schüssel.

müsliriegel

Ist alles abgewogen und vermengt, kann das Apfelmus dazugeben werden. Der Honig kommt zuletzt, damit nichts verklumpt. Auch dieser wird gut mit den anderen Zutaten vermischt bis eine homogene Masse entsteht. Wenn die Masse nach dem Vermischen noch zu trocken ist, kannst du noch 1-2 EL Apfelsaft oder Wasser dazugeben. Lass die Masse danach ca. 10 Minuten ziehen.

 

In dieser Zeit kann der Backofen schon auf 170°C vorgeheißt werden. Gebe die Müsliriegel-Masse auf ein Backblech mit Backpapier und verteile diese gleichmäßig.

müsliriegel

Unser Tipp: Drücke und verteile die Masse mit einem weiteren Backpapier auf dem Blech. So klebt nichts an deinen Fingern und es geht auch nichts von der leckeren Müsliriegel-Masse verloren. Wird die Masse jetzt noch mit einem Schneidebrett oder ähnlichem plattgedrückt, erreicht man auch eine gleichmäßige Verteilung.

müsliriegel

Ist alles gut plattgedrückt und eine Dicke von ca. 1,5 cm erreicht, wird das Backblech für 20-23 Minuten in den Ofen geschoben.

 

Sind die rund 20 Minuten vorbei, wird das Blech aus dem Ofen geholt und die noch warme Masse direkt in die Portionsgröße eurer Wahl geschnitten. Lasse dich nicht von der noch nicht ganz festen Masse irritieren. Das ist normal. Wenn die Riegel nachher abkühlen, werden sie fester.

müsliriegel 4

Geschafft! Jetzt die Apfel-Müsliriegel abkühlen lassen und fertig ist der Energieriegel für dein Fitnessprogramm. Übrigens, warm sind die Müsliriegel ganz besonders lecker (auch, wenn sie dann noch nicht ganz fest sind) 😉

 

Ist dir die klassische Variante des puren Apfel-Müsliriegels zu langweilig? Dann wälze doch die noch warmen Müsliriegel in Kokosraspeln. So bekommen die Müsliriegel ein karibisches Flair 😉

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

 

PS: Mehr knabbetti-Rezepte gibt es übrigens HIER.