Hast du auch schon gute Vorsätze für das neue Jahr?

Das Forsa Institut wollte im Rahmen einer Umfrage wissen, was sich die Bevölkerung für das kommende Jahr vornimmt. Wir haben die Top 10 der beliebtesten Vorsätze zusammengefasst. Vielleicht ist auch etwas für dich dabei?!

 

Platz 1 – Entspannter und gesünder Leben

Ergebnis der Umfrage: 60% aller Befragten haben sich vorgenommen, ihr Leben ausgeglichener und gesünder zu gestallten. Platz 1 ist demnach ein Überbegriff für alle folgenden Vorsätze.

 

Platz 2 – Mehr Sport machen

In selbiger Studie geben 55% als ihren Vorsatz an, mehr Sport machen zu wollen. Dies ist jedes Jahr aufs Neue an den steigenden Mitgliederzahlen der Fitnessstudios zu beobachten. Deren Mitgliederzahlen springen jeden Januar in die Höhe.

 

Platz 3 – Mehr Zeit für die Familie

Ebenfalls knapp über der Hälfte aller Befragten nehmen sich „mehr Zeit für die Familie“ vor. Diese zieht bei den steigenden Leistungsanforderungen im Arbeitsalltag immer öfter den Kürzeren. Unter allen guten Vorsätzen sicherlich der selbstloseste.

 

Platz 4 – Mehr Zeit für sich selbst

Nicht nur Freunde und Familie bekommen oftmals zu wenig Zeit eingeräumt, auch selbst benötigt man mehr Zeit für sich. So gelingt es immer weniger Menschen, abzuschalten oder sich nach der Arbeit zu Freizeitaktivitäten aufzuraffen. Somit findet Platz 4 ganz sicher seine Rechtfertigung.

 

Platz 5 – Eine gesündere Ernährung

48% haben als Vorsatz, sich gesünder zu ernähren. Dazu passt auch der folgende Platz 6.

 

Platz 6 – Abnehmen

66% der Männer und 51% der Frauen in Deutschland sind übergewichtig. Jeder Fünfte ist fettleibig (BMI größer als 29) und damit gefährdet an Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes zu erkranken. Dies ergab die Nationale Verzehrsstudie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Daher nehmen sich immerhin 34% vor, ihr Gewicht zu reduzieren.

 

Platz 7 – Sparen

28% nehmen sich für das neue Jahr vor, mehr zu sparen. Wofür gespart wird, wollte die Comdirect Bank genauer wissen und hat 2000 Personen befragt. So gaben 46% an, Geld für unvorhergesehene Ausgaben zurücklegen zu wollen. 43% sparen für einen Urlaub. Darauf folgen Rücklagen für den Ruhestand und für größere Neuanschaffungen.

 

Platz 8 – Weniger TV und Internet

Viele Jugendliche und junge Erwachsene verbringen große Teile ihres Tages im Internet. Die steigende Anzahl von Smartphonenutzern fördert diesen Trend gleichzeitig. Ein guter Vorsatz ist es, diesen Konsum zu reduzieren und auch mal offline unterwegs zu sein.

 

Platz 9 – Weniger Alkohol

12% der Befragten haben sich vorgenommen weniger Alkohol zu trinken. Dieser Trend setzt sich seit einigen Jahren fort. Vor allem der Bierkonsum hat in den letzten Jahren in Deutschland stark abgenommen.

 

Platz 10 – Schluss mit dem Rauchen

Vor einigen Jahren war dies einer der beliebtesten „guten Vorsätze“. Im Gegensatz zu vielen anderen Vorsätzen, haben sich daran offensichtlich viele gehalten. Die Zahl der Raucher hat in Deutschland seit Jahren stetig abgenommen. Daher haben sich im letzten Jahr auch nur noch 9% vorgenommen, mit dem Rauchen aufzuhören.

 

Ein häufiges Problem ist, dass viele sich nicht langfristig an diese Vorsätze halten.

Daher unser Tipp, um deine guten Vorsätze auch langfristig durchzusetzen:

Setze dir genau definierte und erreichbare Ziele. Nimm dir nicht vor, dich allgemein gesünder zu ernähren, sondern setzte dir ein konkretes Ziel wie z. B. 5 Mal am Tag Obst zu essen. Sag nicht, du möchtest im neuen Jahr mehr Sport machen. Nimm dir stattessen vor, 3-Mal pro Woche Joggen zu gehen. Definiere deine Ziele klarer und es fällt dir leichter sie umzusetzen und eine Bilanz zu ziehen.