Trockenobst und Kalorien – die Frage danach interessiert nicht nur Diättreibende. Denn was man essen kann, um Leistungstiefs in Schule oder Arbeit zu verhindern, beschäftigt beinahe jeden, oder? In Anbetracht der Fülle von leckeren, in bunten, ansprechenden Tüten verpackten Snacks fällt einem die Wahl verständlicherweise oft nicht leicht. Wonach kann man mit gutem Gewissen greifen, wenn der nächste Heißhunger naht? Hat Trockenobst so wenige Kalorien, dass man es auch Kindern anbieten kann, da es zumindest keinen ungesunden Kristallzucker enthält?

Im Vergleich zu Schokolade, Erdnüssen oder Müsliriegeln hat Trockenobst tatsächlich wenige Kalorien: Je nach verwendeter Frucht enthält das Trockenobst 250-300 Kalorien pro 100 Gramm. Die fruchtige Nascherei hat also nur gut halb so viele Kalorien wie die vergleichbare Menge Schokolade, Chips oder Fruchtgummis. Geht man von einer Portionsgröße von 25 Gramm Dörrobst aus, kann man also für eine Portion 70 Kalorien rechnen. Doch warum ist das Verhältnis von Trockenobst und Kalorien so anders als bei frischen Früchten?

Des Rätsels Lösung liegt im Trockenvorgang. Besonders hochwertiges – da zusatzfreies – Trockenobst  produzieren wir zum Beispiel in unserer niedersächsischen Manufaktur von knabbetti. Dazu verlesen wir die Früchte aus heimischem Anbau, säubern sie gründlich und schneiden sie in feine Scheiben. Danach werden sie im Trockenschrank über einige Stunden hinweg besonders langsam und schonend bis zu einem Restfeuchtegehalt von bis zu 20% getrocknet. Doch wie erklärt das nun den Zusammenhang von Trockenobst und Kalorienzahl im Vergleich zu frischem Obst?

Durch den Entzug der Feuchtigkeit liegen in den fertigen Apfelchips, Kiwichips oder auch Ananaschips sämtliche Nährstoffe nun in konzentrierter Form vor, da sie dank des schonenden Trockenvorgangs fast vollständig erhalten bleiben – lediglich das Verhältnis von Wassergehalt zu sonstigen Inhaltsstoffen ändert sich. Aus diesem Grund haben Trockenfrüchte auch den typischen, besonders intensiven Geschmack, denn auch der wohlschmeckende Fruchtzucker liegt nun konzentrierter als im Ausgangsobst vor. Verglichen mit einem frischen Apfel enthält also Trockenobst mehr Kalorien, allerdings auch mehr Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe.

Da Trockenobst wenige Kalorien enthält, eignet es sich sowohl als leckerer Bürosnack oder Proviant bei Wanderungen oder anderen Ausflügen, als auch als Zugabe für viele andere Zwischenmahlzeiten: Das morgendliche Müsli kannst Du Dir mit ungesüßten Getreideflocken, wechselndem Trockenobst und ein paar Nüssen gut selbst nach eigenem Geschmack zusammenstellen, nachmittags peppst Du einen mageren Joghurt oder Quark mit Trockenobst kalorienarm auf und am Wochenende schmecken Muffins und Kuchen mit knackigen Apfelchips gleich doppelt so gut.

Wenn Du also Wert auf eine abwechslungs- und vitaminreiche Knabberei legst, die zusatzfrei aus heimischen Rohstoffen produziert wird, kannst auf knabbetti.de in unserem Shop Trockenobst mit wenig Kalorien kaufen, das sogar verschiedene Geschmacksrichtungen bietet: Ob Apfelchips süß, spritzig, mild oder mit leckerem Zimt: gesnackt wird nur, was schmeckt!